Meier

Tommie Goerz - Meier BuchcoverSie hatten ihm alles genommen. Leben, Arbeit, Wohnung, Freunde, Kollegen, seinen Ruf. Zehn Jahre hatten sie ihm gestohlen. Für nichts.” Ein Jahrzehnt saß Meier unschuldig im Knast, verurteilt für einen Mord, den er nicht begangen hat. Nun kommt er, der alles verloren hat, wieder frei. Doch er ist kein gebrochener Mann, er hat die Zeit gut genutzt. Hat die anderen studiert, hat genau zugehört, was sie getan haben und wie. Und er hat Kontakte geknüpft zur Unterwelt. Das Gefängnis war seine Hochschule für das Leben danach. Er hat einen Plan, wie er nach dem Knast wieder auf die Beine kommt. Und dann, zufällig, trifft er auf den Polizisten, der ihn damals eingelocht hat … Bestsellerautor Tommie Goerz zeigt sich mit einem schonungslosen Krimi von einer ganz neuen Seite.


 
Bei ars vivendi bestellen | Bei buchhandel.de ansehen
 


Platziert auf der Krimibestenliste August 2020


 

… eine der Krimi-Entdeckungen des Jahres«
Peter Körte, FAZ

 

… in einer knochentrockenen, rauen, abgerissenen Sprache, die nicht immer komplette Sätze benötigt, die in den Dialogen auf Tempo und Prägnanz drückt …«
Peter Körte, FAZ

 

Krimi des Monats
Bei MDR Kultur

 

Die Dialoge reduziert und knackig, kein Wort, keine Geste, keine Bewegung zuviel. Tommie Goerz gelingt auf 180 Seiten ein waschechter Deutscher Noir oder eben Graf von Monte Christo für die Gegenwart.«
Stefan Maelck, mdr

 

kein Wort zuviel«
Manfred Koch, Nürnberger Nachrichten

 

Ein genial inszenierter Racheakt, der für kriminell gute Unterhaltung sorgt.«
Zeitmarken.de / Das Echo vom Alpenrand

 

Schnörkellos, frech und direkt beschreibt der Erlanger Autor wie ein ziemlich schlauer, skrupelloser Mann sein Ziel verfolgt: Rache üben um danach einfach in Ruhe leben zu können! Spannend und vergnüglich zugleich.«
Julia Hofmann, BR

 

Kein Wort wirkt zufällig im Roman. Die präzise, scharfe Sprache nimmt einen mit.«
»Stark ist das Buch, weil es nicht nur den Aufbau eines klassischen Krimis auf den Kopf stellt, sondern auch die Verhältnisse.«
BR Heimat

 

Goerz hat schon eine ganze Reihe von Regionalkrimis um den Nürnberger Kommissar Behütuns geschrieben. ‘Meier’ ist sein Meisterstück. 150 Seiten Lakonie mit Schuss.«
CrimeMag

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.